Anerkennung neuer Biosphärenreservate als Modellregionen für nachhaltige Entwicklung

14.Juni 2017 – Der Internationale Koordinationsrat des UNESCO-Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) hat heute 23 neue Biosphärenreservate von denen vier grenzüberschreitended sind anerkannt. Das erste grenzübergreifende BR in Asien – Great Altai (Russland, Kasachstan) ist nun eines davon! Federführend bei dem dreijährigen, partizipativen Vorbereitungsprozess war das Centre for Econics and Ecosystem Management welches mit Mitteln des Bundesumweltministeriums die Arbeit mit den kasachischen und russischen Partnern koordinierte. Die Erstellung des Managementplans erfolgte mit dem adaptiven Planungsinstrument MARISCO – das vom Centre for Econics and Ecosystem Management entwickelt wurde.

Aus Deutschland wurde ein Gebiet im südlichen Schwarzwald als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Die Region ist das 16. UNESCO-Biosphärenreservat in Deutschland, nachdem zuletzt 2009 der Bliesgau und die Schwäbische Alb als Biosphärenreservat anerkannt wurden. Der beratende Ausschuss honorierte die hohe Qualität der Nominierungsunterlagen und empfiehlt diese als Standardmodell für das Weltnetz der Biosphärenreservate!

Schreibe einen Kommentar